Pille absetzen – 2 Monate später (Teil 4)

Pille absetzen – 2 Monate später (Teil 4)

Mittlerweile ist es genau 2 Monate her, dass ich meine Pille abgesetzt habe. In meinem vorherigen Artikel zu diesem Thema könnt ihr nachlesen, welche Auswirkungen ich nach 6 Wochen feststellen konnte. Zusammenfassend kann ich nach wie vor sagen, dass es sowohl sehr positive als auch ein paar wenige negative Veränderungen gibt. Obwohl ich mir darüber im Klaren bin, dass sich der Körper bis zu 12 Monate nach dem Pille absetzen umstellt, kann ich nach 2 Monaten ein deutliches Zwischenfazit ziehen:

Pille absetzen – Veränderung von Haut und Haar

Im Vergleich zu den vergangenen Wochen haben sich Haut und Haar nun spürbar verändert. Neben dem Wechsel von trockener Haut zu Mischhaut hat sich einiges getan. Insbesondere bevor ich meine Periode bekomme, entstehen viele kleine Pickel im Gesicht, am Hals, Dekolleté und auf dem Rücken. Abgesehen davon entsteht ein öliger Film auf meinen Haaren, insbesondere in den Längen. Und das sogar direkt nach dem Haare waschen. Sowohl die Pickel als auch der Film auf den Haaren verschwinden, sobald meine Periode wieder vorbei ist. Meine trockene Haut ist fast endgültig verschwunden und mit Haarausfall habe ich nach wie vor nicht zu tun. Mal sehen, wie es weitergehen wird.

Pille absetzen – Veränderungen der Psyche

Ich kann auch ein paar Wochen später berichten, dass ich keine Panikattacken mehr bekomme. Ab und zu habe ich noch mit Ängsten und Nervosität zu kämpfen – es ist jedoch kein Vergleich zu vor 2 Monaten. Auch mein Puls und mein Blutdruck sind zum Glück sehr gesunken. Mein Puls hat sich von ca. 90 auf 70 und mein Blutdruck von 140/90 auf 120/70 gesenkt. Nach wie vor möchte ich mich NOCH nicht festlegen, dass das mit dem Absetzen der Pille zu tun hat. Vielleicht ist es auch nur eine “gute Phase”, doch ich bin optimistisch!

Pille absetzen – Die zweite Periode

Kommen wir zum negativen Part des Updates. Beim letzten Mal habe ich euch von einer relativ entspannten Periode berichtet. Ich hatte zwar mit Unterleibsschmerzen zu tun, doch das war kein Vergleich zu diesem Mal. Das einzig Positive: Meine Periode war wieder super pünktlich! Ich hatte allerdings schon 4 Tage vor Beginn mit Unterleibsschmerzen zu tun, die von Tag zu Tag schlimmer wurden. An dem Tag, an dem es dann losging, musste ich im Bett bleiben. Neben den sehr (!) starken Blutungen hatte ich extreme Schmerzen im Unterleib, im Rücken, in der Hüfte bis runter in die Knie. Wenn ich aufgestanden bin wurde mir sofort schlecht, schwindelig und schwarz vor Augen und ich war super kurzatmig. Übrigens habe ich bis auf weiße Schokolade von Milka kaum etwas gegessen, diese dafür in Massen. So stelle ich mir Schwangerschaftsgelüste vor.

Die starken Beschwerden sind zum Glück nach 2 Tagen verschwunden, die Blutungen halten bis heute (Tag 9) an. Drückt mir die Daumen, dass sie bald verschwinden… Davon werde ich euch dann beim nächsten Update in ein paar Wochen berichten! Obwohl die Hormonumstellung für den Körper nicht so leicht ist und er sich ständig verändert, habe ich es bisher zu keiner Zeit bereut, dass ich die Pille abgesetzt habe.

Ich hoffe, ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet und habt schöne Tage ! Danke für den aktiven Austausch zum Thema Pille absetzen. Ich freue mich, dass das so viele von euch anspricht!

Hier geht es zu meinem letzten Beitrag – Positiv Denken!

7 Kommentare

  1. 09/04/2018 / 1:16 PM

    Liebe Juli,
    ich finde es auch super, dass du uns an deinen Erfahrunge teilhaben lässt.
    Ich kann leider nicht mitreden, da ich die Pille seit 10 Jahren oder so nehme… Ich habe sie zwar in diesen Jahren mal für ein Monate abgesetzt (was man eigentlich für so kurze Zeit ja nicht tun soll, da alle Risiken bei der erneuten Einnahme ja wieder höher sind), aber da weiß ich auch nicht mehr, ob sich was verändert hat.
    Besonders wertvoll finde ich die Veränderungen auf die Psyche, denn Panikattacken kenne ich leider selbst. Kann natürlich wie du sagst auch Zufall sein und nichts mit der Pille zu tun haben, aber hauptsache es wird besser :-).
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  2. 09/04/2018 / 7:52 PM

    Ich habe auch schon mehrmals drüber nachgedacht, die Pille abzusetzen und etwas alternatives zu nehmen. Aber da habe ich auch noch einen Beratungstermin :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

  3. 09/08/2018 / 10:26 PM

    Super, dass du uns wieder ein Feedback gegeben hast. Leider erging es mir in Sachen Periode nicht anders. Ich hatte sehr starke Blutungen und Schmerzen. Zunächst kam mein Zyklus sehr regelmäßig, mittlerweile scheint das aber schon wieder anders zu sein. Mein Haut scheint allmählich aber auch – zumindest phasenweise – besser zu werden. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    • Juli
      Autor
      09/20/2018 / 3:18 PM

      Danke für deinen Kommentar Liebes! Ja, da müssen wir leider durch :/ Aber es wird sicher irgendwann besser! Liebe Grüße <3

  4. 09/18/2018 / 9:12 AM

    Finde ich toll, dass du so offen über dieses Thema sprichst. Ich nehme die Pille seit 7 Jahren, überlege aber auch, sie abzusetzen. Seltsamerweise haben sich meine Haare in den letzten Jahren enorm verschlechtert (kann an der Pille liegen, muss aber nicht).
    Liebe Grüße ♥
    LIANA LAURIE

    • Juli
      Autor
      09/20/2018 / 3:16 PM

      Danke Liana, ja das sieht man dann ja meistens leider erst wenn man sie abgesetzt hat. Ich gehe gerade zwar eine schwere Zeit durch, bereue aber keine Sekunde. Ich bin mir sicher, dass es mir in wenigen Monaten besser gehen wird! Und auch jetzt sehe ich ja schon Erfolge 🙂 Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.