Blog oder Instagram? Entweder oder? Oder doch ein und?

*Werbung / Affiliate Links

Momentan wird sowohl über Blogs als auch über Instagram stark diskutiert. Welche Vorteile haben Blogs, was bringt uns Social Media und welche Nachteile gibt es? Eines vorweg: Ich werde mich hier nicht beschweren, denn davon bin ich kein Freund. Ich veröffentliche Artikel auf meinem Blog und verbringe viel Zeit auf Instagram – weil ich es mag. Hätte ich daran keine Freude und würde es mir das Leben schwer machen, dann würde ich es eben einfach nicht tun. Wer permanent nur negative Emotionen mit Instagram oder seinem Blog verbindet, der sollte sich lieber davon distanzieren statt sich unnötig zu ärgern. Denn keiner ist zu irgendwas gezwungen.

Blog oder Instagram?

Oftmals stellt sich die Frage: Blog oder Instagram? Welche Plattform ist besser? Ich persönlich könnte die “oder” Frage nicht beantworten, da ich beides auf seine Weise sehr mag. Auf meinem Blog kann ich Texte verfassen, was für mich den größten Vorteil darstellt. Ich liebe es, meine Gedanken in Worte zu fassen und mich in den Kommentaren auszutauschen. Lange Botschaften und Inhalte lassen sich über Blogs weitaus besser teilen. Ich bin nicht der Überzeugung, dass Blogs durch Instagram und Co. an Bedeutung verlieren, solange sie einen gewissen Mehrwert liefern. Der Nachteil liegt auf jeden Fall im Aufwand, was vermutlich auch manche Blogger abschreckt. Die Texte schreiben sich nicht von allein und müssen überarbeitet werden, die Webseite muss gepflegt und die Bilder / Collagen produziert werden. Dennoch lohnt sich die Arbeit meiner Meinung nach sehr, da man sich etwas tolles aufbauen kann.

Auf Instagram kann ich meine Leidenschaft für Fotografie und Bildbearbeitung ausleben. Abgesehen davon ist es, neben Pinterest, die für ich größte Inspirationsquelle. Ich suche mit Hashtags gerne gezielt nach Beiträgen und Themen und nutze auch sehr gerne die Story-Funktion, da diese den Austausch innerhalb der Communities sehr vereinfacht. Man erfährt so viel über die Person hinter dem Blog, hört sie reden und bekommt privatere und persönlichere Einblicke, wie es auf Blogs gar nicht möglich wäre. Abgesehen davon finde ich es beeindruckend und faszinierend, wie schnell man auf Instagram Themen teilen und verbreiten kann. Auch das Feedback ist auf Instagram leichter und transparenter. Ich persönlich nutze Instagram sehr ausführlich und sehr gern und habe nicht vor das zu ändern.

Top – ähnlich hier
Hose – ähnlich hier
Tasche – ähnlich hier
Sonnenbrille – ähnlich hier
Ballerina – ähnlich hier

Mein Fazit für mich ist: Nicht Blog oder Instagram sondern Blog und Instagram. Ich mag beide Plattformen nicht nur sehr, ich kombiniere sie auch gerne. Für mich ist die Mischung aus redaktionellem Inhalt und visueller Inspiration einfach perfekt. Wer sich mit seinem Blog oder Instagram nicht wohl fühlt, der sollte sich natürlich den negativen Emotionen entziehen und lieber Abstand nehmen. Wenn man jedoch Freude daran hat, dann braucht man die Frage nach dem “oder” meiner Meinung nach nicht stellen. Ich glaube nicht, dass Blogs durch Instagram an Interesse verlieren und ich glaube auch nicht, dass Instagram so bald wieder verschwinden wird. Wie seht ihr das?

Habt einen schönen Tag und lasst es euch gut gehen!
Hier geht es zu meinem letzten Beitrag!

8 Kommentare

  1. 08/22/2018 / 5:13 PM

    Ich bin auch schon eine ganze Weile überlegen ob ich was mit instagram mache.

    Aber ich glaube ist man da richtig viele Besucher hat braucht man schon viel Zeit

  2. 08/22/2018 / 7:12 PM

    Instagram ist schnell-lebig, aber man kann schneller posten. Ein Blogpost bedeutet mehr Arbeit und auch mehr Aufwand :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

  3. 08/22/2018 / 11:45 PM

    Ich habe nur Erfahrung mit meinem Blog und habe auf Instagram auf Grund des zusätzlichen Aufwands bisher verzichtet 🙂 Schöner Sommerlook!
    Liebe Grüße, Rena
    P.S.: Danke für Deinen Besuch auf meinem Blog. Hast Du vielleicht Lust auf gegenseitiges Folgen?
    http://www.dressedwithsoul.com

  4. 08/23/2018 / 1:17 PM

    Ich habe auch beides und es sind beide wirklich sehr zeitaufwändig! Trotzdem habe ich das Gefühl, dass auf Instagram viel mehr los ist und nur ein „Bruchteil“ meinen Blog lesen.

    Liebe Grüße,
    Jenny von http://www.jennyhg.com

  5. 08/23/2018 / 1:22 PM

    Hallo Liebes, also ich habe auch einen Blog weshalb für mich auch NUR Instagram und ein Blog in frage kommen 😌 Mir macht das Schreiben auf meinem Blog sehr Spaß und auf Instagram kann ich meine Gedanken und Gefühle perfekt in meinen Bildern umsetzen, was ich wirklich über alles liebe ❤️

  6. 08/23/2018 / 5:37 PM

    Ich habe auch beides und beides benötigt viel Zeit, aber auch ich finde, dass nur sehr wenige meinen Blog lesen und das finde ich wirklich schade, aber ich werde trotzdem nicht damit aufhören, da mir beides noch viel Spaß macht. 🤗

  7. Lena
    08/26/2018 / 1:49 PM

    Ich finde dein Fazit super und sehe es ganz genauso.
    Kombiniert man beides ergibt es eine schöne Mischung und ich möchte auch nichts davon missen.
    Liebe Grüße Lena von https://allaboutlifeblog.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.