5 Gründe, warum du Pinterest für deinen Blog nutzen solltest!

5 Gründe, warum du Pinterest für deinen Blog nutzen solltest!

*Werbung / Verlinkung

Die meisten Blogger nutzen parallel auch Instagram. Doch Instagram ist nicht das einzige soziale Netzwerk, das Inspirationen teilt und den eigenen Blog ergänzt. Auch Pinterest hat all diese Vorteile – wird aber oftmals unterschätzt. Deshalb habe ich euch heute 5 gute Gründe zusammengestellt, warum ihr als Blogger unbedingt Pinterest nutzen solltet.

Pinterest: 5 gute Gründe, die dafür sprechen

  1. Pinterest steigert die Reichweite auf deinem Blog. Als Faustregel gilt hier: Habe mindestens 15 verschiedene (gut gefüllte) Boards passend zu deinem Blog und pinne mehrmals am Tag. Da es ein soziales Netzwerk ist, solltest du täglich mehr fremde als eigene Pins repinnen. Es wird empfohlen, die eigenen Pins im Hochformat zu erstellen und mit Canva zu bearbeiten. So lassen sich deine Pins besser erkennen und werden wiederum schneller gerepinnt. Je mehr deine Pins von anderen gepinnt werden, desto schneller vervielfachen sie sich – und desto mehr Blog-Traffic generierst du mit der Zeit.
  2. Wenn du dein Profil als Business Profil einrichtest und Rich Pins aktivierst, kannst du Pinterest umfassend nutzen und in den Statistiken deine Entwicklung analysieren. Wenn du die Rich Pins aktiviert hast, werden bei den von dir erstellten Pins automatisch der Beitragstitel, die Beschreibung und der Blogname eingefügt. Das erhöht den Mehrwert deiner Pins für den User. Und da Content King ist, wirst du somit mehr Traffic für deinen Blog generieren.
  3. Mit der Zeit werden die Pins besser statt schlechter. Während unsere Bilder und Stories bei Instagram schon nach 24 Stunden keine Bedeutung mehr haben, können Pins über Jahre Erfolge bringen. Das liegt daran, dass sie immer weiter Zugriffe auf den Blog bringen, ohne dass man etwas neu bearbeiten muss. Pinterest zeigt nämlich nicht nur Followern sondern auch Nicht-Followern alte wie auch neue Pins an. Wenn du also guten Content lieferst, die Rich und Business Funktion nutzt, ansprechende Pins gestaltest und auf Pinterest aktiv bist, kannst du mit sich stetig verbreitenden Pins langfristig Reichweite erzielen.
  4. Pinterest ist ein soziales Netzwerk, das unkompliziert ist und Spaß bringt. Man kann sich auf Gruppenboards ganz einfach miteinander vernetzen, dort zu einem Thema wie Fashion und Lifestyle gemeinsam pinnen und zusammen wachsen. So findet man nicht nur eine gleichgesinnte Community und neue Blogger, man kann sich auch ganz leicht unterstützen und austauschen. Wenn du in den Gruppenboards deine Pins teilst (und natürlich auch die der anderen!), kann das ganz leicht den Anstoß dafür geben, dass die Pins sich weit verbreiten. Wo wir wieder beim Thema Reichweite wären.
  5. Blogger und Influencer sollten Pinterest auch als Trend- und Inspirationsquelle nutzen. Pinterest hat eine Übersicht, die anzeigt, welche Themen derzeit im Trend liegen. Abgesehen davon kann man mittels Keywords schnell und einfach nach Beiträgen recherchieren, zu denen man Informationen benötigt. Pinterest ist also perfekt, um Ideen zu finden, Trends aufzuspüren und nach Inspirationen zu suchen – egal zu welchem Thema.

Pinterest

Inspiration und Reichweite steigern

Wenn auch ihr Pinterest nutzt oder auf den Geschmack gekommen seid, dann lasst uns gerne vernetzen! Ich persönlich bin dort jeden Tag aktiv. Sei es, um nach Inspirationen zu suchen, mich über die Trends zu informieren oder selbst aktiv zu sein. Neben Instagram ist Pinterest das soziale Netzwerk meiner Wahl, da ich großen Spaß an ihnen habe. Pinterest nutze ich erst seit ein paar Wochen effektiv. Jedoch konnte ich von 5. Juni 2018 bis 5. Juli 2018 meine durchschnittlichen Betrachter pro Monat von 8.000 auf 40.000 steigern. Die durchschnittliche Interaktion stieg von 300 auf 1.600! Und das alles dadurch, dass ich regelmäßig eigene Pins erstelle und pinne, auf Gruppenboards aktiv bin und fremde Pins teile.

Pinterest ist meiner Meinung nach ein soziales Netzwerk, das bisher stark unterschätzt wird. Abgesehen davon, dass die Nutzung und Vernetzung Spaß macht und die Inspirationssuche ganz leicht ist, kann man mit der richtigen Strategie schnell und einfach mehr Reichweite für den eigenen Blog generieren. Deshalb denke ich, dass jeder Blogger sich unbedingt überlegen sollte dieses Netzwerk aktiv zu seinem Vorteil zu nutzen!

Hier kommt ihr zu meinem letzten Beitrag “Monatsrückblick”!

Pinterest

6 Kommentare

  1. 07/08/2018 / 5:15 PM

    Ich habe auch schon überlegt, ob ich Pinterest für meinen Blog nutze aber so richtig entschieden habe ich mich noch nicht. Es ist außerdem mit noch mehr “Arbeit” verbunden und letztlich bin ich ja nicht zwingend auf mehr Reichweite aus, sondern das Bloggen soll Freude machen. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    • Juli
      Autor
      07/08/2018 / 7:09 PM

      Das stimmt natürlich, aber mit mehr Reichweite findet auch mehr Austausch auf dem Blog statt – und das führt doch auch zu mehr Spaß 😀

  2. 07/08/2018 / 10:01 PM

    Ein toller Beitrag. Ich habe mich bis jetzt noch gescheut auf Pinterest aktiv zu sein.
    Vielleicht sollte ich dies mal überdenken.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    • Juli
      Autor
      07/08/2018 / 10:40 PM

      Danke dir Liebes, es lohnt sich wirklich und macht auf Dauer Spaß 🙂

    • Juli
      Autor
      07/10/2018 / 12:39 PM

      Danke dir Liebes, es lohnt sich wirklich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.