Weekly Review #38 – Herbstsonne, Internet & Bundestagswahlen im September

Weekly Review Wochenrückblick September
Instagram

Geliebt

Und wieder ist eine Woche vorbei. In ein paar Tagen endet sogar schon der September! Ist das nicht verrückt? Wettertechnisch kann es aber gerne so weitergehen, da wir an den meisten Tagen 15 Grad in Kombination mit einer ganzen Menge Sonnenschein genießen durften! Ich mag es sehr gern, mich mit einer Decke und einem Kaffee nach draußen in die Sonne zu setzen. Die frische, klare Luft lässt mich entspannen und im wahrsten Sinne des Wortes tief durchatmen. Mein Freund und ich haben am Samstag unser 1.5 jähriges genossen und den Abend bei einem guten Film und Aperol Spritz ausklingen lassen. Am Sonntag folgte dann noch ein schöner, langer Herbstspaziergang mit einem Kaffee im Sonnenschein. Das alles sind für mich Wohlfühlmomente.

Geärgert

Was wäre eine Woche, ohne kleine Ärgernisse? Ärgern kann mich immer wieder der stetige Wetterwechsel in den Niederlanden. Auch wenn wir uns zum Großteil über Sonne freuen durften, haben uns die kleinen Regengüsse doch immer genau auf dem Fahrrad getroffen. Wenn das so weiter geht, rühre ich zurück in Deutschland kein Fahrrad mehr an! Weiterhin ärgerlich war auch unser Internet, das pünktlich am Freitagabend beschlossen hat, den Geist aufzugeben. Warum passiert sowas eigentlich immer Freitagabend, wenn der Techniker erst am Montag wieder kommen kann? Mein Freund und ich haben jedenfalls so lange gebastelt, bis wir es Samstagnachmittag wieder in die Gänge bekommen hatten…

Gedacht

Das hat mich dazu gebracht, mal genauer über meine/unsere Abhängigkeit vom Internet nachzudenken. Ohne Frage, das Internet ist heutzutage einfach essenziell. Ohne Internet müssten wir wieder anfangen Straßenkarten lesen zu lernen, wir würden auf gut Glück am Bahnhof oder an der Bushaltestelle stehen und auf die Bahn warten und wir hätten einen wesentlich höheren Verwaltungsaufwand. Aber auch neumodische Hobbys wie Instagram oder Netflix würden nicht mehr funktionieren. Genau das habe ich in diesen 20 Stunden auch gemerkt. Das wohl geringere Übel war, dass wir Netflix nicht nutzen konnten. Somit waren wir TV-technisch aufgeschmissen, da wir in den Niederlanden kein deutsches Fernsehen empfangen. Das wesentlich größere Übel: Mein Freund muss am Donnerstag seine Masterarbeit abgeben und auch ich hab einiges für die Uni zu erledigen. Das Internet ist somit nicht einfach nur Luxus, sondern für viele die absolute Notwendigkeit, um arbeiten zu können.

Gewählt

Die Partei, die meinen Anliegen am nächsten kommt. Ganz unabhängig davon was ihr gewählt habt – mir ist vor allem wichtig, dass ihr das Privileg der Wahl überhaupt genutzt habt! Da ich in den Niederlanden bin, habe ich schon vor ein paar Wochen meine Stimme abgegeben. Mich, als Potsdamerin, ärgert es allerdings massiv, dass ich nicht für Flughafen Tegel mit abstimmen durfte. Dabei wohne ich in Potsdam jedoch zum Beispiel wesentlich näher an diesem Flughafen dran, als viele Berliner. Zumal die Brandenburger Einwohner die Berliner Flughäfen in gleichem Umfang nutzen wie die Berliner Einwohner und der Flughafen Schönefeld sogar auf Brandenburger Land steht. Ich fand es jedenfalls schade, ich hätte mich gerne beteiligt.

Geschrieben

In der vergangenen September Woche sind folgende Blogbeiträge von mir online gegangen:

Outfit: Oversize Pullover
Organisation: Blog, Instagram & Uni
Beauty-Innovation: Pizza-Roller-Eyeliner
Mittwochskolumne: Instagram
Review: L´Oréal Paradise Extatic Mascara 

Geplant

Arbeit, Arbeit, Arbeit… Wie immer! Für die Uni, den Blog und Instagram. Natürlich sind auch weiterhin einige Projekte in Planung. In den kommenden Tagen wird es zum Beispiel Teil 2 zu meinem Projekt „Haare waschen reduzieren“ geben, denn die ersten zwei Wochen sind um. Nebenbei muss der Umzug zurück nach Deutschland weiter geplant werden, da wir noch immer auf der Suche nach einem vorübergehenden Abstellraum sind. Auch eine Wohnung fehlt uns in Potsdam übergangsweise für 3 Monate noch. Wer also ein Portal kennt, außer Airbnb, auf dem man möblierte Wohnungen auf Zeit mieten kann, dann immer her mit den Tipps! Immerhin ist der September in ein paar Tagen vorbei und im Dezember geht es schon zurück!

Ihr Lieben, ich wünsche euch eine tolle Woche !!! 

One Reply to “Weekly Review #38 – Herbstsonne, Internet & Bundestagswahlen im September”

  1. interesting post! THANKS for your comment in my blog, would you like to follow each other?

    https://julesonthemoon.blogspot.it

Schreibe einen Kommentar