Mittwochskolumne: Der Tag der Deutschen Einheit – mehr als ein Urlaubstag!

Ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet gestern einen wundervollen Feiertag und im besten Falle vorgestern auch einen erholsamen Brückentag! Der Tag der Deutschen Einheit ist eine gute Gelegenheit, um sich zu besinnen, wie gut es uns geht. Vor nur wenigen Jahren waren viele Deutsche nicht in der Lage, einen eingemauerten Teil unseres Landes, die DDR, zu verlassen. Familien wurden über Nacht getrennt und Reisen war nahezu unmöglich.

Stell dir mal vor…

… du hättest deine letzte Reise nicht machen dürfen. Oder deinen letzten exotischen Fruchtkuchen nicht backen können. Oder wärst jetzt nur ein Ersti an der Universität, wenn du gewisse politische Bedingungen erfüllen würdest. Das alles ist zum Glück nicht der Fall. Zumindest nicht mehr, denn der in der DDR lebenden Generation unserer Eltern ging es noch ganz anders. Ich möchte jetzt nicht ausschweifend werden, da ich vermute, dass sich jeder über die damaligen Zustände bewusst ist. Ich möchte viel mehr, dass man nicht nur einen Urlaubstag auf der Couch genießt, sondern sich gleichzeitig über dessen Bedeutung bewusst wird.

Der Tag der Deutschen Einheit = Unsere Freiheit

Auch wenn einige unter uns das geteilte Deutschland nicht mehr miterlebt haben, so sollten wir trotzdem dankbar für all unsere Möglichkeiten sein. Dankbar dafür, überall hinreisen zu können. Dankbar dafür, alles essen und kaufen zu können. Und dankbar dafür, die Ausbildung zu machen, die wir möchten. Einfach dankbar für unsere Freiheit. Wir sollten nicht alles für selbstverständlich nehmen, sondern vielleicht auch mal darüber nachdenken, wie es wäre in einem eingemauerten Gebiet zu leben und geliebte Menschen wie auch andere Länder (bis auf gewisse Ausnahmen) nicht sehen zu können. Vorgeschriebene Musik, vorgeschriebenes Fernsehen, vorgeschriebenes Leben.
Habt ihr es euch vorgestellt? Dann denkt nun daran, wie sich diese Menschen gefühlt haben, als am 9. November 1989 die Worte fielen: „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich“. Die Mauer fiel, die Menschen waren frei. So wie wir jetzt. Nur dass es für uns tagtäglich eine Selbstverständlichkeit ist. Das ist auch gut so. Trotzdem sollten wir an Tagen wie diesen Inne halten, dankbar für alles sein und anstoßen – auf den Tag der Deutschen Einheit und vor allem auf seine Bedeutung!

In diesem Sinne wünsche ich einen wunderschönen Tag !

Hier kommt ihr zu meiner letzten Mittwochskolumne…

Der Tag der Deutschen Einheit
Quelle

Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.