Weekly Review – Zwei Länder, Reisen, Geschichte und Sonne

So ging es in den Niederlanden los….

Die letzte Woche war ein extremes Auf und Ab von schönen wie auch schwierigen Momenten und Situationen. Schon am Anfang der Woche war das Wetter in Tilburg richtig schön. Mein Freund und ich haben uns an einem sonnigen Tag ein nettes Café am Wasser gesucht. Ich freue mich momentan immer wieder, dass man nun endlich draußen sitzen und die Sonne genießen kann. 
Die letzte Woche war dann in Tilburg auch recht schnell vorbei, da wir uns am Mittwoch, nach der letzten Vorlesung meines Freundes, auf den Weg nach Hause (Berlin und Potsdam) gemacht haben. Das war wieder das reinste Abenteuer… Da es für uns am preiswertesten ist, fahren wir grundsätzlich mit dem Nacht-IC von Duisburg nach Berlin. Von Tilburg nach Duisburg muss man allerdings auch erstmal kommen! Diese Strecke sind wir nun das 5. Mal gefahren und es ging das 5. Mal schief – adieu Bahn, hallo Flixbus. Mir reichts! 
Diesmal ist schon der erste Zug ausgefallen, sodass wir den Anschlusszug niemals bekommen hätten. Also sind wir geistesgegenwärtig in einen anderen Zug gesprungen, auf den eine wahre Umsteige Odyssee folgte. Während beim Umsteigen in Viersen (im Sprint) die Henkel einer Tasche gerissen sind und sich der Inhalt auf dem Bahnsteig verteilte, durften wir mit unserem Gepäck im Übernacht-IC im Gang sitzen, da der Zug überbucht war. – Nie – Wieder -! Doch. Auf der Rücktour kommenden Sonntag, aber das Ticket war schon gebucht…

Angekommen in Deutschland. Es war einmal… Geschichte, Geschichte.

Völlig übermüdet kamen wir Donnerstag um 6 Uhr morgens bei den Eltern meines Freundes an. Nach ein paar Stunden Schlaf verbrachten wir mit ihnen dann auch einen schönen ersten Tag in Berlin, mit gutem Essen und guten Gesprächen.
Am nächsten Tag ging es dann weiter nach Potsdam, zu meiner Familie. Hier verbrachten wir dann das Wochenende. Diesmal bedeutete das: Sightseeing ohne Ende in der Heimatstadt bei über 30 Grad. Ich gehöre definitiv zu DEN Menschen, die sich immer Sonne herbeiwünschen und die dann TATSÄCHLICH zufrieden sind, wenn es richtig ordentlich heiß ist! Ich beschwere mich garantiert nicht über diese Hitze. Ist doch nur ein weiterer Vorwand, um mehr Eis zu essen…
Unser Sightseeing begann auf dem Potsdamer Ruinenberg…

…ging im Schlosspark Sanssouci weiter…

… und endete am Schloss Babelsberg und auf dem Pfingstberg.

Natürlich, habe ich ja oben schon erwähnt, wurde auch ordentlich geschlemmt. Eis gehört für mich zum Sommer einfach dazu und ich inhaliere das förmlich. Am liebsten esse ich Erdbeer- oder Bananenbecher mit ausschließlich Schokoladeneis. Und das in Hülle und Fülle. Bei meiner Mama zu Hause haben wir uns außerdem ganz viel Eiskaffee selbst gemacht, darin könnte ich baden. Kaffee und Eis – die PERFEKTE Mischung! Sonntag und Montag ging es dann zum Burger essen… Am Sonntag mit meiner Familie ins Burger Büro (absoluter Geheimtipp in Babelsberg) und am Montag zu Peter Pane… Perfektion!

Viel Zeit, mit ganz viel Spaß, guten Gesprächen, kalten Getränken, witzigen Nachbarn, ganz viel Botanik, Kerzenlicht und interessanter Literatur haben wir mit meiner Mutter und ihrem Freund auf dem Balkon verbracht. Im Sommer könnte ich bis zum Schlafengehen draußen bleiben…  vielleicht auch dort schlafen? Zumindest bis zur Wespenzeit, dann bin ich auf der Hut (Angst)! Bei meiner Mutter im Regal habe ich das Buch „Love Style Life“ von Garance Doré gefunden und musste es natürlich direkt lesen – ich finde es super! Kennt ihr es?
Des Weiteren landete das Buch „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“ in meiner Sammlung. Darauf bin ich auch schon gespannt! Toller Titel!

Zu guter Letzt durfte ich auch wieder im Kleider- und Schuhschrank meiner Mutter shoppen. Wir haben die gleiche Größe – wie praktisch 😀 Heute sind mein Freund und ich für ein paar Tage zu seinen Eltern gefahren, bevor es dann nochmal einen Tag nach Potsdam und Sonntag wieder nach Hause (Niederlande) geht.
Ich bin wirklich überrascht davon, dass mir die Schönheit und Vielfalt meiner Heimatstadt Potsdam erst auffällt, seitdem ich dort nicht mehr wohne. Und dass ich auch erst seitdem die Stadt so richtig erkunde, wenn ich ein paar Tage da bin, obwohl ich in den 18 Jahren, in denen ich dort gelebt habe, alle Zeit und Möglichkeiten dazu hatte… 
Aber psssst – mein Freund und ich waren schon eine Runde auf Wohnungssuche in Potsdam, da wir Ende des Jahres wohl wieder zurückkommen werden… 😉

Coming next…

Heute Abend haben wir mit den Eltern meines Freundes gegrillt (auch ein Vorteil des Sommers)! Was in den nächsten Tagen noch so ansteht, ist eher ungewiss. Auf jeden Fall sind wir bis Samstag noch in Berlin und dann bis Sonntag Abend in Potsdam. Zwischendurch werden wir einiges arbeiten, nochmal grillen, Kaffee trinken gehen, ein paar Termine erledigen (Schilddrüse – ewiges Leid) und ich werde mich gleichmäßig in der Sonne drehen… Klingt nach einer tollen und sonnigen Woche, ich hoffe das Wetter hält sich!

8 Replies to “Weekly Review – Zwei Länder, Reisen, Geschichte und Sonne”

  1. Liebe Juli, hach, das klingt nach einer bezaubernden Woche 🙂 Ich wäre am liebsten bei allem dabei gewesen 😀 Die Bücher kenne ich beide noch nicht, lese gerade einen Thriller, der sich "Das Dorf" nennt, von Arno Strobel. Generell lese ich momentan wieder super viel 🙂 Liebe Grüße

  2. Hört sich nach einer tollen Wochen an. Die Bilder gefallen mir echt gut, auch die Orte sehen super ansprechend und toll aus, da bekommt man richtig Lust dahin zu reisen 🙂

    ShellyAbdallahs.Blogspot

  3. Schöner Post! Die Bilder sehen sehr schön aus und deine Woche hört sich sehr gut an! 🙂
    Liebste Grüße
    Jasmin
    https://littlethingsbyjasmin.blogspot.de/

  4. In Tilburg war ich auch schon und es ist so ein hübsches Städtchen. Vorallem Essen gehen kann man dort wunderbar. 🙂

    Alles ♥

    Selly

    <a href="http://www.sellyssecrets.blogspot.de">von SellysSecrets</a> || <a href="https://instagram.com/sellyssecrets">Instagram</a&gt;

  5. Vielen Dank liebe Jasmin 🙂

  6. Danke liebe Selly, das stimmt. Nur leider ist es oftmals etwas teurer, sodass man das nicht oft machen kann 😀

  7. Danke liebe Shelly, das freut mich 🙂

  8. Oh ja, das stimmt liebste Mona <3
    Thriller mag ich auch gerne, irgendwie lese ich aber auch mehr, seit man wieder mehr draußen sitzen kann und das Wetter schöner ist 🙂

Schreibe einen Kommentar