Tagesausflug Beelitz Heilstätten

Schon seit einer ganzen Weile wollte ich unbedingt mal nach Beelitz Heilstätten fahren, um mir dort die ehemaligen Lungenheilstätten anzusehen. Auf einer Fläche von 200 Hektar stehen noch all die alten Gebäude von früher – mehr oder weniger gut erhalten.
Angereist sind wir problemlos von Berlin aus mit der Regionalbahn, das Gelände befindet sich ungefähr 10 Gehminuten vom Bahnhof „Beelitz Heilstätten“ entfernt. Vor einigen Jahren wurde dort der „Baumkronenpfad“ errichtet. Dieser ist über 300 Meter lang und 20 Meter hoch und führt einmal quer über einen Teil des Areals. 
Wir entschieden uns jedoch gegen diesen Pfad, da wir lieber eine einstündige Führung mitmachen wollten, um historische Einzelheiten zu erfahren und auch einen kurzen Blick in die alte Chirurgie werfen zu können. Diese Führung (4 Euro pro Person) kann ich letztendlich auch nur empfehlen, da sie sehr interessant war und einen kurzen aber intensiven Einblick gegeben hat.

Wir erfuhren unter anderem, dass die Lungenheilanstalt während des ersten und zweiten Weltkrieges als Sanatorium und Lazarett benutzt wurde, danach von der Roten Armee als Militärkrankenhaus, wir haben einen Bunker gesehen und die zerfallenen Einzelzimmer der Chirurgie. 
Wer also geschichtlich etwas interessiert ist und sich gerne alte Gebäude und deren Vergangenheit ansieht, wird hier sicher auf seine Kosten kommen.

2 Replies to “Tagesausflug Beelitz Heilstätten”

  1. Sowas hätte ich auch gerne mitgemacht, da es ist schon interessant ist sich sowas geschichtliches anzuschauen.

    Sieht alles noch so verlassen und gruselig aus….echt cool!

    Liebe Grüße
    Elina

  2. Die richtig gruseligen Führungen haben wir noch gar nicht mitgemacht, die eine hatte mir schon gereicht 😉
    Aber im dunkeln würde ich da jetzt auch nicht unbedingt rumlaufen wollen *hihi

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar